GEDÄCHTNISPALAST

26. April 2019 - 29. Juni 2019
Viscosistadt

5000 m2 Theater in der Viscosistadt – Annette Windlin inszeniert auf fünf Etagen der alten Spinnerei Nylon-6 in Emmenbrücke das Stück «Gedächtnispalast». Autorin Martina Clavadetscher erzählt darin die Facetten einer Familiengeschichte, die das Publikum auf unzähligen Bühnen hautnah miterlebt.

Das Publikum erwartet eine aufregende Inszenierung auf fünf Etagen in der ehemaligen Spinnerei Nylon-6 in Emmenbrücke. 40 Schauspieler und Schauspielerinnen spielen teilweise gleichzeitig in 60 Szenen und an zahlreichen Schauplätzen die Liebesgeschichte zwischen Marga und Hannes – ohne chronologischen Ablauf.
Die Zuschauenden betreten dieses Bühnenuniversum durch einen der vier Eingänge und bahnen sich individuell ihren Weg durch den Theaterabend. Man wandert von Schauplatz zu Schauplatz und wählt frei unter den Szenen aus. So erlebt jede Person das Stück auf ihre Weise, niemand sieht die ganze Geschichte.

Erinnerungen werden wach beim Gang durch die atemberaubend ausgestatteten Bühnenräume. Diese beherbergen eine skurrile Sammlung von Materialien, Kleidern und Möbeln. Da erkennt man etwa eine Armee voller zugeschraubter Honiggläser, gefüllt mit präzise ausgeschnittenen Kartonsternen, fein säuberlich sortiert nach Farben und Formen – genug, um damit den Himmel zu bedecken. Das Stück haucht diesen Gegenständen, die ein Zufall vor der Kehrrichtverbrennungsanlage rettete, neues Leben ein.

So wird die alte Spinnerei durch die Inszenierung zu einem Ort der vielfachen Erinnerung, und jede Person, die eintritt, wird durch ihr Gedächtnis zum Autor oder zur Autorin einer eigenen ungeschriebenen Geschichte.

www.vereinbigbang.ch

ARTIKEL LUZERNER ZEITUNG