Smart City Luzern Nord

In LuzernNord leben und arbeiten die Menschen dereinst in einem modernen, ökologischen und lebhaften Zentrum am Fluss. Um dieses Zielbild zu erreichen, soll sich LuzernNord als Smart City entwickeln – im Sinne eines konkreten Praxisbeispiels in der Region Luzern. Zusammen mit den gleichzeitigen Entwicklungen der Stadt Luzern zu einer Smart City wie auch möglichen Kooperationen auf dem Weg zu einer Smart Region Luzern ergibt sich erstmals ein vernetzter Ansatz in der Zentralschweiz, der in dieser Tiefe von allen Beteiligten gestützt und über einen längeren Zeitraum angewandt wird.

Definition: Eine Smart City nützt Technologien, Innovationen und Daten, um die Lebensqualität der Menschen sowie die Standortattraktivität für Unternehmen zu erhöhen und dabei die Infrastruktur effizienter zu nutzen und die Ressourcen zu schonen. Bei allen Überlegungen stehen Einwohner/innen, Arbeitnehmer/innen und Besucher/innen im Zentrum und gestalten die Transformation mit. Smart City besteht aus verschiedenen vernetzten Dimensionen. 

Filme

Ziel

6 Dimensionen

Partizipation

Monitoring

Vorgehen

Smart Environment: Wärmeverbund Seetalplatz in Umsetzung

Smart Environment: Erstes Haus ohne Heizung fertiggestellt

Smart Environment: Nutzung Solarenergie

Smart Living: NF49 als Ort zum Experimetieren

Smart Living: Nordpol erweckt Reusszopf zum Leben

Smart People: Lab.LU fördert Ideen fürs Wohnen 60+

Smart People: Design und Partizipation mit Augmented Reality

Smart People: Im Dialog dank Dialog Luzern

Smart Economy: Spinnerei schafft New Work Ecosystem

Smart Economy: HSLU D&K denkt und arbeitet mit

Smart Economy: Smart Container als Testumgebung

Smart Mobility: Arbeitshilfe für Bauherren

Smart Mobility: Schrittweiser Ausbau von Bikesharing

Smart Mobility: Bewegen mit Umdenken

Smart Governance: Neue Zentrale Verwaltung geplant

Smart Governance: e-Umzug in Luzern und Emmen gestartet

Smart Governance: Luzern Nord in 3D entdecken

Smart Governance: Co-Working hilft koordinierter Planung